Kundenspezifische Produktentwicklung

Spezialitäten serienmäßig.

InterTek Trading ist nicht nur Anbieter, InterTek Trading ist auch die Schnittstelle, die für Kunden das Optimum aus der wirtschaftlich günstigsten und der technologisch besten Lösung ermittelt. Die Technologiepartnerschaft mit Marktführern macht dabei vieles machbar, was zuvor nur wünschbar war. Zugleich ist InterTek Trading auch ein kompetenter Berater, der für ein Projekt die Kundensicht einnimmt: Gemeinsam mit den Entwicklern des beauftragenden Unternehmens wird nach Optimallösungen gesucht – ganz gleich, ob schließlich nur die Dienstleistung, ein bestehendes Produkt oder eine Neuentwicklung gefragt sind. Dieses Teamwork sorgt für Ergebnisse, die perfekt sind. Gemeinsame Kompetenz, breite Auswahlmöglichkeiten und die Abwägung von Kosten und Nutzen kommen dabei auch dem Endkunden zugute. Wie gut diese Lösungen sind, kann von InterTek Trading schon vor dem ersten Prototypen abgeschätzt werden. Mit modernen Simulationstechniken und einem 3D-Raytracing werden optische Designs schon in der Planungsphase getestet und optimiert. Für erfolgreiche Spezialprodukte und große Serien: InterTek Trading macht Licht optimal – überall dort, wo es gebraucht wird.

Produktübersicht

Flächenlicht-
Systeme

Flächenlicht-Systeme

Moderne Beleuchtungssysteme erfordern vermehrt den Einsatz von intensiven LED-Lichtpunktquellen zur Erzeugung eines Flächenlichts mit anwendungsspezifischen Lichtverteilungen.
Die mikrostrukturierten LGP (Light Guiding Plates) von Jungbecker können sowohl nach dem Edgelit-Prinzip (Licht wird über die Kante eingespeist) betrieben werden wie auch nach dem neu patentierten Flächeneinkopplungsprinzip, das eine Leuchtenoptik in vollständig randloser Ausführung ermöglicht. Die Lichtverteilung der Jungbecker LGP lässt sich gezielt steuern durch die Komposition und Kombination verschiedener optischer Auskoppel-Elemente.
 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Download Datenblatt Edgelit Technologie (PDF) 

Flächige
Lichtlenkungsoptiken

Flächige Lichtlenkungsoptiken

Jungbecker prismatische Kunststoffoptiken realisieren lichtlenkende Aufgaben durch auf die Oberfläche aufgebrachte lineare, zirkulare oder im Wabenmuster angeordnete Mikroprismenstrukturen. Durch die Vielzahl an Einzelprismen und deren individuelle Einstellbarkeit sind unterschiedlichste Anwendungen möglich.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Download Datenblatt LA (PDF)

Mikroprismen-
Linsensysteme

Mikroprismen-Linsensysteme

Mithilfe der Fresneltechnik ist es möglich, fast jede denkbare optische Funktion in die Platten einzubauen.
Die Mikroprismen sind in ihrem Flankenwinkel frei einstellbar, sodass über übliche Anwendungen (sphärisch, asphärisch, konzentrierend, diffus streuend) völlig neue Applikationen herstellbar werden, die in der herkömmlichen Technik über Volumenlinsen nicht realisierbar sind.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Download Datenblatt Fresnellinsen (PDF)

Volumen-
Linsensysteme

Volumen-Linsensysteme

In manchen Anwendungen, insbesondere wenn wie bei Kollimatoren die Totalreflexion als Lichtsteuerungsprinzip im Vordergrund steht, ist eine Volumenausformung notwendig. Durch Mehrlagen-Spritzung mit spezieller Topographie der Einzellagen sind Jungbecker-gespritzte Optiken aus Acryl oder PC schwund- und schlierenfrei und in kurzer Zeit herstellbar. Die Formen werden im Haus konstruiert und hergestellt. Die optisch wirksamen Oberflächen sind HSC-gefräst und -poliert oder als galvanische Einsätze integriert. Angeformte oder umspritzte Funktionselemente und schiebergeformte Details sowie Mehrkavitäten-Werkzeuge sind möglich.

Laminat-Technologie
Volumenoptiken auch mit Hinterschnitten sind mit geringen Werkzeuginvestitionen und Durchlaufzeiten auch in der Silikon-Spritzguss- und Silikon-Gießtechnik herstellbar. Durch die hohe Transparenz, das UV-Licht und seine Temperaturbeständigkeit ist dieses Material ideal für Spezialanwendungen geeignet. Auch Vielfachvergüsse wie Kollimatorarrays direkt auf ein optisches Substrat aus Kunststoff oder Glas sind vergleichsweise einfach möglich und vermeiden Mehrfach-Fresnelreflexionen in optischen Stacks.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Download Datenblatt LOP (PDF)

Allgemeine
Lichtleiter

Allgemeine Lichtleiter

Die Optikentwicklung von LED-gespeisten Lichtleitern geschieht mithilfe moderner Softwaretools, die Lichtausbreitung und Auskopplung kann gezielt und anwendungsspezifisch angelegt werden. Die Umsetzung in Spritzguss, Guss oder Prägewerkzeuge erfolgt im eigenen Werkzeugbau. Die Anbindung an Gehäuse oder LED-Lichtquellen kann ebenfalls konstruktiv integriert werden, bis hin zu 2k-angespritzten Gehäusen.